Go to Top

Fang dir einen!

Ich mag Fisch!

Früher waren Fisch und Meeresfrüchte in Deutschland für viele nur ein „Lückenbüßer“ für entbehrungsreiche Tage während der Fastenzeit. Diese Zeiten sind vorbei! Fisch schmeckt den Menschen in Deutschland jederzeit. Wurden in den 60er-, 70er- und 80er-Jahren rund 11 kg Fisch und Meeresfrüchte verzehrt, so stieg der Verbrauch in den darauffolgenden Jahrzehnten bis auf 15,7 kg im Jahr 2010 an. In Deutschland können rund 660 verschiedene Arten Fisch und Meeresfrüchte gehandelt werden. Einige Arten, wie Tilapia und Drückerfisch, sind hierzulande jedoch vielen noch unbekannt. Daher fiel die Wahl im Jahr 2010 meistens wieder auf Fischarten wie Alaska-Seelachs (23,3 %), Hering (20,0 %), Lachs (12,8 %), Thunfisch (10,0 %) und Pangasius (5,6 %).